archivSF

Blogarchiv von Sascha Foerster

Schlagwort: Oeffentlichkeitsarbeit

Geschützt: 3. Crowdfunding-Newsletter für die “Suche nach den Nachkriegskindern”

Favicon Deutsche Nachkriegskinder rev.

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Artikel ist.

Fernsehbeitrag bei 3sat nano: „Vergessene Akten helfen der Forschung“

Favicon Deutsche Nachkriegskinder rev.

Aus dem Besuch bei einem Nachkriegskind (mit Kamerateam) ist der Beitrag bei 3sat nano entstanden, den man sich ab dem 25. Juni 2014 jederzeit in der 3sat Mediathek anschauen kann. (Glücklicherweise gibt es keine Depublizierungspflicht der Mediatheken bei wissenschaftliche Sendungen.) „Mit lange vergessenen Unterlagen der Nachkriegszeit untersuchen Bonner Psychologen, wie sich das Leben dieser Generation entwickelt hat. Die Akten lagerten jahrelang im Keller des Bonner Instituts für Psychologie. Die Forscher wollen wissen, ob sich die Zukunftspläne von Kindern in den 1950er Jahren erfüllt und wie […]

Geschützt: 2. Crowdfunding-Newsletter für die “Suche nach den Nachkriegskindern”

Favicon Deutsche Nachkriegskinder rev.

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Artikel ist.

Rückmeldungen von Nachkriegskindern

Favicon Deutsche Nachkriegskinder rev.

Infolge der jüngsten Berichterstattung in Fernsehen, Radio und Zeitung haben sich viele Menschen wegen der “Suche nach den Nachkriegskindern” gemeldet. Teilweise kamen die Reaktionen per Email, per Telefon oder über die sozialen Medien. Klassische und soziale Medien ergänzen sich dabei. Zwischen dem 1. und dem 15. Mai 2014 gab es insgesamt 17 Reaktionen, darunter 6 von ehemaligen Teilnehmern (im folgenden als “positive” Ergebnisse bezeichnet). Von den 6 positiven Ergebnissen kamen 4 per Email, 1  per Kommentar und 1 über die Facebook-Seite.  Die 11 anderen Rückmeldungen […]

Interview im Podcast “Schwarmtaler” bei der re:publica 2014 #rp14

Favicon Deutsche Nachkriegskinder rev.

Die re-publica 2014 war wieder mal eine tolle Gelegenheit um sich mit den ganzen Internetleuten persönlich zu treffen, viele neue Ideen zu sammeln und sich auszutauschen. Einen Rückblick und einen Ausblick über die Nachkriegskinder-Studie, das Crowdfunding und die weiteren Pläne zur Revitalisierung der Studie, gebe ich im Crowdfunding-Podcast “Schwarmtaler” von David Scribane, der mich (und einige andere Crowdfunding-Projektstarter) während der re-publica 2014 in Berlin interviewt hat. Los geht’s im Podcast ab Minute 17. Ich selbst war nicht sehr gut auf das spontane Interview vorbereitet. […]

Gespräch zur Nachkriegskinder-Studie bei “Neugier genügt” (WDR5)

Favicon Deutsche Nachkriegskinder rev.

Montag erschien der Beitrag in der WDR Lokalzeit Bonn, am Dienstag kam die Email einer Mitarbeiterin der WDR5-Redaktion, ob ich nicht Interesse hätte bei “Neugier genügt” zu sprechen. Auch die klassischen Medien haben also ihre “Filterbubble”; schön für die Studie da rein geraten zu sein (und wie viel leichter wäre das Crowdfunding gewesen, wenn ich diese Chancen schon vorher gehabt hätte): Radioleute schauen fern, Fernsehleute lesen Zeitung, Zeitungsleute lesen online.
Ich blogge. — Sascha Foerster (@Sascha_Foerster) April 29, 2014 So fuhr ich am 1. […]

„Die vergessene Studie“: Als Studiogast in der WDR Lokalzeit Bonn (28. April 2014)

Favicon Deutsche Nachkriegskinder rev.

Gestern Abend lief in der WDR Lokalzeit Bonn der Beitrag von Britta Schwanenweg über die „vergessene Studie“, danach durfte ich als Studiogast mit dem Moderator Ralf Henscheidt sprechen. http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit/lokalzeit-aus-bonn/videonachkriegskindergesucht100.html Der Beitrag wurde schon am 7. April gedreht. Vormittags kam das Fernsehteam des WDRs in unsere Büros und vor Computer und Akten wurden die Statements von Prof. Georg Rudinger und mir eingesprochen. Das WDR-Team war zu viert da, wir zu zweit, so wurde es schon etwas eng im kleinen Büro. Doch die Atmosphäre war sehr […]

Podcast-Interview mit Daniel Meßner: Stimmen der Kulturwissenschaften 73

Favicon Deutsche Nachkriegskinder rev.

Daniel Meßner von den Stimmen der Kulturwissenschaften hat mich ca. 40 Minuten zur “Suche nach den Nachkriegskindern” interviewt. Dabei interessierte ihn besonders das Crowdfunding, die damalige Studie und wie es in Zukunft weitergehen soll. Hier geht’s zum Podcast: http://stimmen.univie.ac.at/podcast/sdk73 Herzlichen Dank an dieser Stelle an Daniel für die Gelegenheit einmal ausführlich und in die Tiefe über das Projekt zu sprechen. Das Interview und die Vorbereitung waren sehr spannend und die Interviewatmosphäre sehr angenehm. Auch die anderen Interviews der Stimmen der Kulturwissenschaften sind sehr hörenswert. Mir […]

Präsentation bei der Socialbar Bonn am 7. April 2014: Ergebnisse des Crowdfundings

Favicon Deutsche Nachkriegskinder (1952-1961) revisited

Einige Crowdfunding-Unterstützer und weitere Bonner “Weltverbesserer” waren am 7. April 2014 bei der 21. Socialbar in Bonn anwesend, wo ich die Ergebnisse des Crowdfundings und der “Suche nach den Nachkriegskindern” präsentieren durfte. Netterweise hatte mir Charlotte Jahnz bei der 20. Socialbar zwei Minuten ihres Vortrags geschenkt um auf das Crowdfunding hinzuweisen. Im Nachhinein hätte ich durchaus mehr solcher Veranstaltungen besuchen sollen, aber danach ist man immer klüger und es hat auch so geklappt. Der Deal mit den Veranstaltern war es, danach die Ergebnisse bei der Socialbar […]

Geschützt: 1. Crowdfunding-Newsletter für die “Suche nach den Nachkriegskindern”

Favicon Deutsche Nachkriegskinder rev.

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Artikel ist.

Besuch bei einem Nachkriegskind (mit Kamerateam)

Favicon Deutsche Nachkriegskinder rev.

Vor vier Wochen, kurz bevor das Crowdfunding erfolgreich abgeschlossen wurde, erschien im Bonner General Anzeiger ein Zeitungsartikel über die Suche nach den Nachkriegskindern. Tatsächlich meldete sich daraufhin eine ehemalige Teilnehmerin, die sich noch sehr gut an die Studie während ihrer Schulzeit erinnern konnte und sogar noch Ehemaligentreffen organisiert. Das war natürlich toll, weil wir sie so gar nicht mehr suchen mussten. Sie habe noch Fotos und würde gerne mal in ihre Akte reinschauen, schrieb sie uns per Email. Sie wollte natürlich auch an einer neuen […]

Danke an alle Unterstützer/innen des Crowdfunding-Projekts

Favicon Deutsche Nachkriegskinder rev.

Um ein Crowdfunding erfolgreich zum Abschluss zu bringen, braucht man vor allem eine “Crowd”. In der ersten Phase waren es 127 Fans, die das Projekt überhaupt erst zum Start brachten, denn mindestens 100 Fans mussten sich bei Sciencestarter registrieren, damit es losgehen konnte. Danach haben 97 Unterstützer/innen während zwei Monaten Geld zusammengelegt. Insbesondere die letzten Wochen und Tage verliefen extrem spannend. Hunderte haben das Crowdfunding-Projekt überall im Netz und darüber hinaus bekannt gemacht. Am 6. Februar 2014 wurde dann das Ziel von 10.000€ erreicht und teilweise […]

Das Crowdfunding für die “Suche nach den Nachkriegskindern” war erfolgreich.

Favicon Deutsche Nachkriegskinder (1952-1961) revisited

99 Unterstützer haben nach einem sehr spannenden letzten Tag zum Erfolg beigetragen. Das Projekt ist im Moment bei Sciencestarter noch in der Überprüfung. Ich selbst bereite einen längeren Blogbeitrag vor, über das, was passiert ist und einen weiteren über das, was jetzt in diesem Jahr passieren soll. Ich freue mich sehr und möchte mich herzlich bei allen Unterstützern bedanken, die diese Form der Wissenschaftsfinanzierung mit mir ausprobieren möchten.

Artikel im General-Anzeiger Bonn: Wie geht es den Nachkriegskindern?

Favicon Deutsche Nachkriegskinder (1952-1961) revisited

Heute morgen erschien ein Artikel über die Studie im Bonner General-Anzeiger. Der Artikel wurde mit zusätzlichem Bildmaterial angereichert. http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/wissenschaft/Forscher-Sascha-Foerster-sucht-Geldgeber-fuer-eine-Studie-article1258767.html Bis Donnerstag um 23:59 Uhr läuft noch das Crowdfunding bei Sciencestarter.de: http://www.sciencestarter.de/deutschenachkriegskinder

Livestream-Interview bei #BloggerCamp.tv zum Crowdfunding für die Suche nach den Nachkriegskindern

Favicon Deutsche Nachkriegskinder (1952-1961) revisited

Gunnar Sohn und Hannes Schleeh von bloggercamp.tv haben mich zur Nachkriegskinder-Studie interviewt und zur Unterstützung für das Crowdfunding-Projekt aufgerufen, das nur noch bis zum 6. Februar läuft. Jede Unterstützung zählt! Hintergrundinfos gibt es im Blog von Gunnar Sohn und in meinem Blog: http://ichsagmal.com/2014/01/31/jetzt-live-bloggercamp-tv-update-uber-nachkriegskinder/ http://www.saschafoerster.de/2014/01/live-interview-bei-bloggercamp-tv-zum-crowdfunding-fuer-die-suche-nach-den-nachkriegskindern/

ScienceSlam zur “Deutschen Nachkriegskinder”-Studie im Wissenschaftsjahr 2013: “Die demographische Chance”

Favicon Deutsche Nachkriegskinder (1952-1961) revisited

Am 14. Oktober 2013 habe ich in Bonn an einem ScienceSlam teilgenommen, einem Vortrag von Nachwuchswissenschaftlern, die ihr Forschungsthema in 10 Minuten unterhaltsam erklären. Der Vortrag wird danach vom Publikum bewertet, dabei habe ich den zweiten Platz im Wettbewerb erreicht, zusammen mit Sebastian Riebandt. Der Wettbewerb fand im Bonner Pantheon vor etwa 200 Zuschauern statt. Ich habe die Studie “Deutsche Nachkriegskinder” vorgestellt und gezeigt, welche Schwierigkeiten auf den lauern, der versucht, die Studie zu reaktivieren und vor allem die ehemaligen Teilnehmer nach 60 Jahren […]

Crowdfunding für die „Deutschen Nachkriegskinder“ mit ScienceStarter

Favicon Deutsche Nachkriegskinder (1952-1961) revisited

Anmelden, Fan werden und fördern!  http://www.sciencestarter.de/deutschenachkriegskinder Vor etwa 5 Jahren bin ich am Institut für Psychologie an der Uni Bonn zum ersten Mal in Berührung mit der Studie „Deutsche Nachkriegskinder“ gekommen. Ich war noch Student und durfte als Protokollant bei einem Workshop Anfang 2009 dabei sein, als sich WissenschaftlerInnen aus ganz Deutschland trafen um das Potential für eine revitalisierte Studie auszuloten. Einen Großteil der Akten der früheren Studie aus den 50ern und 60ern gab es noch und das Thema „Kriegskindheit“ und „Nachkriegskindheit“ war in den […]

© 2017 archivSF. Theme von Anders Norén.